Kinesiotaping im Golfsport

Egal ob beim Abschlag oder beim Putten Stabilität ist im Golfsport das A und O und entscheidet über einen guten Schlag. Gelenke wie Knie, Füße, Handgelenke, Finger aber auch der Rücken können durch das Tape konstant stabil bleiben.

 

Stabile Gelenke bedeuten einen besseren Stand und Haltung und somit einen genaueren Schlag. 

 

Viele Golfer klagen über Rückenprobleme da bei der Rückschwung und Schlagphase enorme Kräfte auf Muskeln und Wirbelsäule sowie im unteren Rücken auf das ISG (Becken) wirken. Auch hier kann das Tape unterstützen und stabilisieren. 

 

Präventiv können solche Probleme im Voraus vermindert werden.  

 

Durch das Tape werden Nerven angeregt, die Durchblutung gefördert und Muskeln aktiviert. Das wirkt sich positiv auf die Leistung aus. Die Schultern und der Rumpf können sich besser bewegen, der Oberkörper kann sich besser ausdehnen und somit leichter Rotieren was entscheidend für die Länge des Schlages ist.  

 

Auch bestimmte Muskelgruppen können gezielt aktiviert werden.